Fantasy,  Schicksalsschlüssel

Schicksalsschlüssel – Das Bündel (Gestaltwandler-Trilogie 1)

Iria ist eine, nicht gerade auf den Mund gefallene, junge Frau. Als ihre Mutter ihr von der Prophezeiung erzählt, ist sie gar nicht begeistert, denn sie soll darin eine der Hauptrollen übernehmen. Bisher war die einzige Sorge der Feya, ihre spitzen Ohren vor den Menschen zu verstecken, doch jetzt soll sie die Welt vor dem Bösen retten.
Das entspricht nicht gerade ihrer Wunschvorstellung.
Als der Feind plötzlich vor der Tür steht, erkennt sie, dass ihr keine Wahl bleibt und sie sich ihrem Schicksal fügen muss. Auf sich allein gestellt, flieht sie in den Ahrmonwald, wo ihr Auftrag beinahe in der ersten Nacht endet, als sie von ihren Verfolgern in eine Falle getrieben wird.
Durch eisernen Willen und ihren Mut schafft sie es zu entkommen und landet in den Händen eines Fremden. Obwohl sie ein gutes Gespür hat, gelingt es ihr nicht, das Wesen des Gestaltwandlers zu erkennen. Die Aura dieses geheimnisvollen Mannes zieht sie magisch an, weckt widersprüchliche Gefühle und ein unbekanntes Feuer in ihr.

*